Fisch/Meeresfrüchte, Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Lachsfilet von der Zedernplanke

Gegrilltes Lachsfilet von der Zedernplanke ist ein wirklich schnelles und leckeres Sommergericht. Zudem ist es auch für Anfänger einfach zuzubereiten, sorgt aber durch das Grillen auf der Planke für einen gewissen AHA-Effekt!

Ihr benötigt:

  • Frische Lachsfilets mit Haut (bitte achtet auf ordentliche Qualität)
  • Kräuterbutter (am besten selbst gemacht)
  • Zitronenpfeffer
  • Salz

Hardware:

  • Verschliessbaren Gas- oder Kohlegrill
  • Zedernplanke (gibt es von Weber aber auch von anderen Herstellen)

Als erstes solltet Ihr die Zedernplanke mindestens für 30 Min wässern damit sie euch nachher nich so schnell verkohlt.

Die Lachsfilets trocken tupfen und mit Salz und Zitronenpfeffer würzen. Danach verteilt ihr etwas von der Kräuterbutter auf den Filets. Beim salzen müsst ihr etwas dosieren, jenachdem wie salzig eure Kräuterbutter ist.

Den Grill heizt ihr auf etwa 200°C und bereitet ihn für die indirekte Grillmethode vor. Nun die gewässerte Planke mit einer Seite über direkter Hitze so lange „toasten“ bist das Holz anfängt zu knacken und zu qualmen. Nun schnell den Lachs mit der Hautseite nach unten auf dem Holz platzieren und in der indirekten Zone fertig garen. Je nach Dicke braucht es ggf. nur ein paar Minuten, bei einem kompletten Lachsfilet können es auch 20-25 Min. sein.

Tip: Ich kontrolliere die Temperatur immer mit einem Metallstab den ich in die dickste Stelle steche und mir danach an die Unterlippe halte. Fühlt es sich warm (nicht heiss) an, sollte der Fisch innen noch glasig sein, was für mich perfekt ist. Mögt ihr das nicht lasst ihn einfach noch etwas drauf.

Ihr könnt den Lachs dann direkt auf der Planke an den Tisch bringen und den Gästen servieren. Dazu passt ein knackiger Rucolasalat mit Tomaten und etwas knuspriges Ciabatta.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.