Für Zwischendurch, Lamm, Rezepte, Rind, Sossen
Schreibe einen Kommentar

Köfte mit Minz-Joghurt-Dip

Köfte kennt eigentlich jeder, wenn auch nicht unbedingt unter diesem Namen. Zumeist sind es kräftig gewürzte Hackfleischbällchen aus Lamm und/oder Rindfleisch, die in der Pfanne oder am Spieß gebraten oder gegrillt werden.

Ich persönlich stehe ja auf so kleine Snacks die man direkt mit der Hand essen kann, zudem ist es auch ein guter Appetizer für die hungrige Meute bevor es richtig los geht.

Viele mögen Lammfleisch ja nicht, wegen des Vorurteils das es „böckelt“.  Dies ist aber meistens darauf zurückzuführen, dass es ein zu altes Tier oder das Fleisch eben nicht sehr frisch war.

Das beste Lammfleisch bekommt Ihr eigentlich fast in jedem türkischen Supermarkt. Ich kaufe mein Lamm nur dort und bekomme immer beste Qualität zu einem unschlagbaren Preis. Also: „Support your local turkish Supermarket“!

Für meine Köftevariante braucht ihr folgende Zutaten (ergibt in etwa 20 Spieße):

  • 750g frisches Lammhack (nicht zu mager)
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 3 kleine Zehen Knoblauch
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 Zweig frische Minze
  • 250ml Joghurt
  • 4 TL Gewürzmischung für Lamm (ich nehme die von Alfons Schuhbeck)
  • Pfeffer
  • Grobes Meersalz

An Hardware:

  • Kohle oder Gasgrill (egal welche Art, funktioniert mit jedem)
  • 20 Holzspieße
  • Frischhaltefolie

Die Petersilie und den Knoblauch hacken. Den gehackten Knoblauch mit Meersalz bestreuen und mit dem Messerrücken mehrmals auf dem Brett zerdrücken bis ihr eine Knoblauchpaste erhaltet.

Die Kräuter und die Paste gebt ihr dann mit der Gewürzmischung und etwa 2 1/2 TL Salz zum Hackfleisch und knetet dies mit den Händen für ca. 5 Minuten kräftig durch.  Nun das rohe Hackfleisch probieren ob ihr ggf. noch etwas nachwürzen müsst. Falls ihr das nicht mögt, bratet etwas Hackfleisch in einer kleinen Pfanne an um es danach abzuschmecken.

Das Hackfleisch nun zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie einschlagen um es im Kühlschrank für ca. eine Stunde ziehen zu lassen.

Währen das Hackfleisch im Kühlschrank liegt bereiten wir den Minz-Joghurt-Dip vor: Hierzu die Minzblätter abzupfen und klein schneiden, diese mit dem Joghurt und einem Spritzer Zitronensaft vermischen. Das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken und ebenfalls in den Kühlschrank stellen bis der Grill vorgeheizt ist.

Sobald der Grill seine Temperatur erreicht hat, das Hackfleisch aus dem Kühlschrank nehmen und Portionen von ca. 40 Gramm mit den Händen zu Röllchen formen. Diese dann mit einem Holzspieß aufspießen.

Die Spieße werden dann nur mit der Fleischseite über die direkte Hitze gelegt damit das Holz nicht in Flammen aufgeht. Zudem lassen sich die Spieße dadurch besser mit den Händen wenden. Je nach Fettgehalt kann es auf dem Holzkohlegrill ggf. Flammen schlagen, die Spieße dann einfach auf die Seite ziehen.

Sobald die Spieße von alles Seiten etwas braune Farbe bekommen haben, sollten Sie fertig sein. Das geht zum Teil recht schnell, also am besten immer dabei bleiben.

Die fertigen Köfte lassen sich dann direkt in den Minz-Joghurt dippen oder ihr richtet es auf einer Platte an und träufelt den Dip darüber.

Afiyet olsun! / Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.