Für Zwischendurch, Geflügel, Rezepte
Kommentare 4

Bang Bang Chicken

Am 07.02.16 findet wieder der alljährliche Superbowl in den USA statt. Daher werde ich euch in den nächsten Tagen einige Snacks zeigen die perfekt für diesen Anlass geeignet sind. Beginnen wir mit dem Ersten, dem Bang Bang Chicken!

Ich habe dieses Rezept von einem Kumpel der es aus einem Surfcamp in Portugal mitgebracht hat. Dort gab es eine kleine Hütte am Strand mit ein paar Holzbänken wo es anscheinend das beste Bang Bang Chicken der ganzen Region gegeben hat, weshalb der Laden wohl jeden Abend aus allen Nähten geplatzt ist. Nachdem ihr es das erste mal probiert habt werdet ihr auch verstehen warum, das verspreche ich euch.

Hier nun also zum Rezept, wofür ihr folgende Zutaten braucht:

  • 400g Hühnerbrust
  • 5 1/2 EL Mehl
  • 4 EL Maisstärke
  • 250ml Buttermilch
  • 1 Ei
  • Salz
  • Pfeffer
  • Panko-Mehl zum panieren
  • paar Spritzer Hot Sauce (Tabasco oder was ihr wollt)
  • 500ml Liter Öl zum Frittieren (am besten Sonnenblumenöl)

Für die Sosse zum Dippen:

  • 5 EL Mayonnaise
  • 3 EL Sriracha
  • Einen Spitzer Zitronensaft

Die Hühnerbrust schneidet ihr als erstes in mundgerechte Stücke von ca 3 x 3cm. Anschliessend gebt ihr das Mehl mit der Stärke, dem Ei und der Buttermilch in eine grosse Schüssel. Eine Prise Salz und Pfeffer sowie ein paar Spritzer Hot Sauce sollten ebenfalls nicht fehlen.

Nun verrührt ihr die Zutaten in der Schüssel so lange bis ein glatter halbflüssiger Teig entsteht. Wenn er in etwa die Konsistenz von Pfannkuchenteig oder Bierteig hat, seid ihr auf dem richtigen Weg.

Zuletzt füllt ihr das Panko-Mehl in eine separate Schüssel damit ihr die einzelnen Hühnerstücke gut panieren könnt.

Nun erhitzen wir das Öl in einem geeigneten Topf zum frittieren. Die optimale Temperatur beträgt ca. 170° C, wer eine Fritteuse besitzt muss sich darüber natürlich keine Gedanken machen.

Nun ziehen wir nacheinander die Hühnerstückchen durch den Buttermilch-Teig, wälzen ihn in Panko-Mehl und geben ihn vorsichtig in das heisse Öl. Achtet darauf nicht zu viele Stücke gleichzeitig zu frittieren sonst kühlt das Öl zu schnell ab.

Am besten ihr macht immer einzelne kleine Portionen in der gleichen Reihenfolge:
Durch den Teig ziehen -> Panieren -> Frittieren -> abtropfen lassen…

Sobald die Nuggets eine goldbraune Farbe angenommen haben sind sie fertig und können aus dem Öl auf ein Küchentuch gegeben werden welches das überschüssige Öl aufsaugt.

Falls ihr eine grössere Portion macht und nicht wollt das die Nuggets kalt werden könnt ihr Sie prima im Backopfen warmhalten. Sie bleiben trotzdem knusprig und saftig

Zuletzt gebt ihr noch eure spicy Mayonnaise über die frittierten Stückchen und fertig ist das herrlich knusprige und innen saftige Bang Bang Chicken!

4 Kommentare

  1. Hallo Alex

    Du kannst natürlich auch normales Paniermehl nehmen, mit Panko-Mehl wird es allerdings knuspriger da es aus „grösseren“ Stücken als normales Paniermehr besteht.

    Ich wünsch Dir auf jeden fall viel spass beim Nachkochen,würde mich freuen wenn du bescheid gibst wie es Dir geschmekt hat

    Grüsse

Kommentar verfassen